Unter welchen Voraussetzungen wird eine Betreuerin / ein Betreuer bestellt?
 
Betreuerinnen und Betreuer können vom Gericht nur bestellt werden, wenn bei der betroffenen Person eine Hilfebedürftigkeit besteht, die auf einer psychischen Krankheit oder einer geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderung beruht und die dazu führt, dass diese Person ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selbständig erledigen kann (vgl. § 1896 Abs. 1 BGB). 
 
Sofern andere Hilfen bestehen, wie die Unterstützung durch die Familie oder soziale Dienste, die vorrangig vor einer möglichen Einrichtung der rechtlichen Betreuung in Anspruch genommen werden können, ist von der Einrichtung einer Betreuung abzusehen. Dies gilt auch dann, wenn die betroffene Person eine andere Person bevollmächtigen kann oder bereits bevollmächtigt hat (vgl. § 1896 Abs. 2 BGB).
 
weiter zum Gesetzestext
released by © inszenario 2011